Lotto-Cup 2016

 

 

Liebe Handballfreunde!

Zum 25. Mal findet am 27./28. August 2016 der LOTTO-Cup der Handballdamen in Ludwigsburg statt. Eines der besten deutschen Turniere für Frauenmannschaften auf Top-Niveau. Der Veranstalter SV Oßweil freut sich auf Spitzenmannschaften aus mehreren Ländern und viele Handballfans.

Auf www.sv-ossweil.de/lotto-cup 2016.html und im Facebook unter Lotto-Cup 2016 werden aktuelle Informationen rund um den LOTTO-Cup 2016 gegeben. Die Seiten sind noch im Aufbau, werden aber Schtitt für Schritt erweitert.

Herzlich willkommen beim LOTTO-Cup 2016!

 

NEWS

Erste Meldungen für den LOTTO-Cup 2016
Die Anmeldefrist läuft noch bis 21. Mai, doch schon jetzt haben viele starke Teams ihre Zusage für das LOTTO-Cup-Jubiläum am 27./28. August gegeben. Am 25. Turnier wird erstmals Bundesligist Bayer Leverkusen teilnehmen. Mit dem designierten Aufsteiger Neckarsulm ist eine zweite Mannschaft der höchsten deutschen Spielklasse dabei. Erwartet wird noch die Zusage eines weiteren Teams aus dem Oberhaus und vielleicht darf sich im August auch der TV Nellingen, aktuell Zweiter der 2. Liga, beim LOTTO-Cup als Erstligist bezeichnen. Drei oder vier Team aus der Beletage des deutschen Frauenhandballs, das wäre LOTTO-Cup-Rekord! Aus der 2. Liga kommen Nürtingen, Mainz 05, Zwickau, Bensheim-Auerbach und Aufsteiger Ketsch zum Turnier nach Ludwigsburg. Gemeldet haben auch bereits mehrere Drittligisten. Hier muss aber, wie jedes Jahr, abgewartet werden, wie viele Plätze nach Ablauf der Meldefrist noch frei sind. Das Jubiläumsturnier des LOTTO-Cups soll mit 16 bis 20 Mannschaften gespielt werden.
International liebäugeln derzeit zwei Mannschaften aus der Tschechischen Republik und aus Polen mit der LOTTO-Cup-Teilnahme. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Fix sind dagegen bereits die Zusagen des Schweizer Meisters LK Zug und des aktuellen Schweizer Tabellenführers LC Brühl. Aus Frankreich mischt Zweitligist Yutz wieder mit. Verhandlungen mit je einer Mannschaft aus Holland und Österreich laufen.

LOTTO-Cup-Sieger Neckarsulm kurz vor dem Aufstieg
Die Neckarsulmer SU, LOTTO-Cup-Sieger 2015, ist ihrem Ziel „Aufstieg in die 1. Bundesliga“ ganz nah. Aus den verbleibenden sieben Zweitligaspielen braucht das Team von Emir Hadzimuhamedovic nur noch fünf Punkte, um aufzusteigen. Gute Aufstiegschancen hat auch LOTTO-Cup-Dauergast TV Nellingen, der aktuell Platz zwei der 2. Liga belegt.  

Haukar übernimmt Spitze
Die Teilnahme von Haukar Hafnarfjördur war ein echtes Highlight des LOTTO-Cup 2015. Der Turnierbesuch ist den Isländerinnen offensichtlich bestens bekommen. Am Osterwochenende übernahm das Team von Oskar Armannsson durch einen Sieg beim bis dahin führenden Grotta IS selbst die Spitze der isländischen Liga. Nach einem 14:11-Pausenrückstand vernagelte Elín Jóna Þorsteinsdóttir in der zweiten Halbzeit ihr Gehäuse. Die beim LOTTO-Cup zur besten Torhüterin gewählte 20-Jährige kassierte nur noch fünf Treffer und legte so die Basis für den 22:19 Erfolg. Drei Spiele vor dem Ende der regulären Saison hat Haukar gute Chancen als Erster in die Playoffs um den Titel zu gehen.

Ketsch mit makelloser Bilanz
Die „Bären“ machen fette Beute! Die TSG Ketsch gewann alle 18 bisherigen Spiele in der 3. Liga Süd und könnte am 2. April mit einem Heimsieg gegen Regensburg bereits den ersehnten Aufstieg in die 2. Liga klar machen. Glückwunsch an den LOTTO-Cup-Dauergast in die Kurpfalz!

VOC Amsterdam auf Titelkurs
Bei den Handballdamen aus den Niederlanden wechseln Hochs und Tiefs schnell. Im Dezember staunte die Fachwelt über die Vizeweltmeisterschaft des Oranje-Teams. In den letzten Wochen sorgten dann Rückzüge aus der Ehrendivision, Hollands höchster Spielklasse, für Überraschungen. Zunächst verkündete Sercodak Dalfsen, die Talentschmiede des niederländischen Frauenhandballs, seinen Verzicht, fand aber dann doch einen Sponsor und macht weiter. Dann sah sich HV D.O.S., 2014 Gast beim LOTTO-Cup, aus finanziellen Gründen gezwungen, für die Saison 2016/17 keine Lizenz zu beantragen. Von all dem unbeeindruckt scheint Succes Schoonmaak VOC. Die Amsterdamerinnen, beim LOTTO-Cup 2015 im Halbfinale an FA Göppingen gescheitert, führen die Finalrunde mit fünf Punkten Vorsprung an und haben beste Titelchancen.

 

 

Termine / Infos

07.02.16- Einladung